ATS Corsa präsentiert neuen Rennwagen

0

This article is also available in: English (Englisch)

ATS Corsa, die neue Division von ATS Automobili, hat einen neuen, intern entwickelten Rennwagen präsentiert. Der RR Turbo kommt mit seinem 2-Liter-Turbomotor I4 von Honda auf 600 PS bei 8500 U/min und auf ein Drehmoment von 530 Nm bei einer flachen Kurve von 4000 bis 7000 U/min.

Das Herz des RR Turbo wurde von ATS Corsa mit einer Closed-Deck-Konstruktion überarbeitet und ist mit Schmiedekolben, einem Kopf mit speziellen Einlass- und Abgaskrümmern sowie einer Garret-Turbine ausgestattet. Die IC-Einheit wird von einem ECU von Hondata gesteuert und ist mit einem sequenziellen Sechs-Gang-Getriebe 3MO FTX mit Sperrdifferenzial gekoppelt.

Wie bei den Formel-Rennwagen sind Motor und Getriebe durch ein Ergal-Monoblockgehäuse miteinander verbunden, das als Unterstützung für Aufhängung, Dämpfer, Flügelbefestigung und Auspuff dient.

Der RR Turbo wurde um ein Spaceframe-Fahrgestell aus Chrom-Molybdän herum konstruiert, das (ohne Überrollbügel) nur 40 kg wiegt. Die Rohre des Fahrgestells sind so verschweißt, dass sie einen zentralen Rohrkern ergeben, der mit dem von der FIA zugelassenen Überrollkäfig gekoppelt ist. So ergibt sich eine hohe Torsionssteifigkeit mit maximaler Sicherheit.

Neben den offiziellen technischen Partnern wie Michelin Motorsport, Sicom, Nardi Personal, D-Factory und Dtales haben auch technische Zulieferer wie Tractive Suspension, Teknogear, 3MO Performance, Atech und AIM die Entwicklung unterstützt.

Share.

About Author

mm

Sam joined the UKi Media & Events automotive team in 2017, having recently graduated from the University of Brighton with a degree in journalism. For the newest addition to the editorial team, stepping into the assistant editor position signalled the start of a career in the subject he studied. Now deputy editor for Professional MotorSport World and Engine + Powertrain Technology International, Sam writes content for both of the magazines and websites.

Comments are closed.