Envision Virgin Racing vereinbart Technologiepartnerschaft mit der Teijin Group

0

This article is also available in: English (Englisch)

Envision Virgin Racing und die Teijin Group haben einen mehrjährigen Vertrag für die Teilnahme des Teams an der ABB-FIA-Meisterschaft der Formel E unterzeichnet. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden die Teijin Group und Envision Virgin Racing ihr technologisches Know-how austauschen.

Die Teijin Group wird leistungsstarke Materialien und Produkte für mehr Komfort der Fahrer von Envision Racing entwickeln. In Zukunft wird Teijin durch die Entwicklung leichter und leistungsstarker Automobilbauteile auch neue Geschäftschancen erkunden.

Jun Suzuki, Präsident und CEO von Teijin Limited, sagte dazu: „Durch die Unterstützung von Envision Virgin Racing entwickeln wir Technologien und sammeln Know-how und Lösungsansätze – das alles ist erforderlich für zukünftige E-Fahrzeuge, die noch strengere Umweltschutzvorschriften erfüllen müssen.”

Der Geschäftsführer des Teams Envision Virgin Racing, Sylvain Filippi, fügte hinzu: „Wir können vom Erfahrungsschatz und den leistungsstarken Material- und Verbundwerkstofftechnologien [von Teijin]profitieren und das wird uns bei Rennen helfen.”

Share.

About Author

mm

Sam joined the UKi Media & Events automotive team in 2017, having recently graduated from the University of Brighton with a degree in journalism. For the newest addition to the editorial team, stepping into the assistant editor position signalled the start of a career in the subject he studied. Now deputy editor for Professional MotorSport World and Engine + Powertrain Technology International, Sam writes content for both of the magazines and websites.

Comments are closed.