TOCA bestätigt Teilnahme an BTCC 2020

0

This article is also available in: English (Englisch)

Peugeot Sport hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen gemeinsam mit Rebellion an einem Hybrid-Hypercar für die WEC und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans arbeiten wird. Das LMP1-Programm von Rebellion wird in die Geschäftsaktivitäten von Peugeot Sport am Standort Satory, Frankreich, integriert.

„Peugeot steht für einige der denkwürdigsten Ereignisse bei Langstreckenrennen, sowohl bei Benzinern als auch bei Dieselfahrzeugen“, so Jean-Philippe Imparato, Executive Vice President der Marke Peugeot. „Heute wenden wir unsere Aufmerksamkeit einem neuen Abenteuer zu, das auf hybrid-elektrischer Technologie basiert.“

Die Verantwortung für die Entwicklung wird zwischen Rebellion Racing und Peugeot Sport den jeweiligen Kompetenzen entsprechend aufgeteilt. Oreca, der derzeitige Chassis-Partner von Rebellion, der bisher mit dem Hypercar-Programm von Peugeot in Verbindung stand, wurde in der Ankündigung nicht erwähnt.

Calim Bouhadra, CEO von Rebellion, ergänzte: „Das technische Know-how von Peugeot Sport in Verbindung mit der Erfahrung von Rebellion Racing bieten entscheidende Vorteile, um mit deutlich gezeigten Ambitionen eine neue Ära im Langstreckenrennen zu eröffnen.”

Share.

About Author

mm

Sam joined the UKi Media & Events automotive team in 2017, having recently graduated from the University of Brighton with a degree in journalism. For the newest addition to the editorial team, stepping into the assistant editor position signalled the start of a career in the subject he studied. Now deputy editor for Professional MotorSport World and Engine + Powertrain Technology International, Sam writes content for both of the magazines and websites.

Comments are closed.