Excelr8 bringt das Hyundai-Logo in die britische Tourenwagen-Meisterschaft

0

This article is also available in: English (Englisch)

Andrew Charman

Das Hyundai-Logo wird 2020 sein Debüt in der britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) geben, wenn das unabhängige Team Excelr8 Motorsport zwei neue Autos ins Rennen schickt.

Die in dieser Woche eingegangene Verpflichtung, zwei neue Hochleistungswagen vom Typ Hyundai i30 Fastback N gemäß den NGTC-Vorschriften der BTCC zu bauen, bedeutet einen großen Schritt nach vorn für Excelr8. Das Team stieg 2019 erstmals in die Rennserie ein und fuhr mit einem Paar MG6-Wagen, die 2012 gebaut und zuvor von Triple Eight Racing und AmDTuning eingesetzt worden waren.

Die ursprünglichen Pläne von Excelr8, mit einem Mini an der BTCC teilzunehmen, wurden vereitelt, weil kein Modell im Straßenwagensortiment des Herstellers die von der BTCC geforderte Mindestlänge aufweist. Das Team mit Sitz in der englischen Grafschaft Suffolk organisiert die JCW Mini Challenge, die 2020 den Renault Clio Cup als BTCC-Supportserie ablösen wird, und hat mehr als 70 Wagen vom Typ Mini Challenge entwickelt, gebaut und weltweit vertrieben, sowohl für die JCW-Serie als auch für Meisterschaften in Japan und China.

Die beiden Hyundais werden zwar als unabhängige Kandidaten antreten, der Chef des Teams von Excelr8, Oliver Shepherd, deutete bei der Ankündigung des Projekts aber die Hoffnung auf eine zukünftige Beteiligung des Herstellers an, insbesondere durch das Händlernetzwerk der Marke. Neben seinem erfolgreichen Rallyeweltmeisterschaftsprogramm unterhält Hyundai noch ein Arbeitsteam aus i30 N Hatchbacks in der WTCR-Tourenwagenweltmeisterschaft.

Die Wahl des Fastback-Formats im Coupéstil bietet gewisse Vorteile, da die Anfang 2019 herausgebrachte Straßenwagenvariante im Vergleich zum i30 N Hatchback, der seit 2017 zum Verkauf steht, einen Anstieg der Torsionssteifigkeit von sieben Prozent aufweist.

Shepherd glaubt, dass es noch weitere Vorteile gibt. „Der i30 Fastback N Performance bietet eine äußerst vorteilhafte Kombination aus Radstand, Spurweite, Auftriebskoeffizient und Torsionssteifigkeit, wir sind also sehr gespannt auf die Aussichten dieses Projekts“, sagt er.

Der Bau der neuen Autos begann im September. Das Team glaubt, dass der Konstruktionsprozess der Hyundais von den Erfahrungen und Daten profitieren wird, die man in dem Jahr, in dem man die beiden MG6-Autos eingesetzt hat, sammeln konnte. Außerdem können viele der verpflichtend vorgegebenen Komponenten, die von RML für die BTCC produziert werden, auf die neuen Wagen übertragen werden.

Durch eine enge Zusammenarbeit mit Cosworth Electronics will Excelr8 darüber hinaus dafür sorgen, dass die neuen Wagen zukunftsfest sind und die neuen Hybrid-Antriebsstränge der BTCC, die 2022 in der Rennserie eingeführt werden sollen, effektiv aufnehmen können.

Share.

About Author

mm

Andrew Charman is a regular contributor to PMW. He has been working in motorsport for more than 35 years, specialising in Touring Cars and US motorsport, particularly NASCAR.

Comments are closed.