Volkswagen Motorsport plant Verbesserungen am Polo GTI R5

0

This article is also available in: English (Englisch)

Die Motorsport-Division von Volkswagen nutzt die Rückmeldungen von Teams und Fahrern aus aller Welt, um ihren Polo GTI R5 zu verbessern.

Mithilfe der Ergebnisse von Kundenteams, die an verschiedenen Veranstaltungen vom Polarkreis über Afrika und Europa bis hin nach Nord- und Südamerika teilgenommen haben, hat VW Daten gesammelt und analysiert, um die aktuellen Komponenten des Fahrzeugs weiterzuentwickeln und zu aktualisieren, damit das Auto auch weiterhin so erfolgreich ist. Der 272 PS starke Wagen mit Allradantrieb bekommt im Frühling überarbeitete und verbesserte Fahrwerksteile. Weitere neue Komponenten sollen im Laufe des Jahres eingeführt werden.

Manche Kundenteams verwenden bereits neue Karosseriekomponenten, und in den nächsten Monaten wird VW ein größeres Paket mit detaillierteren Verbesserungen und Teilen liefern. All das wird dann für die Verwendung in der FIA World Rally Championship, der FIA European Rally Championship und anderen nationalen Wettbewerben zugelassen.

Francois-Xavier Demaison, Technischer Direktor bei Volkswagen Motorsport, sagte dazu: „In der Welt des Motorsports gilt: Wenn du dich nicht vorwärts bewegst, bewegst du dich immer rückwärts. Deshalb ist es äußerst wichtig, ständig an Ideen und Lösungen für mehr Leistung und Haltbarkeit zu arbeiten.”

Sven Smeets, Direktor von Volkswagen Motorsport, fügte hinzu: „Die Erfolgsgeschichte des Polo GTI R5 ist überwältigend. In den Händen der Kunden hat er bis Ende 2019 bereits mehr als 75 Siege und 125 Podiumsplätze errungen. Aber nicht nur der Erfolg unserer Kunden ist uns wichtig, sondern auch ihre Erfahrungen unter vielfältigsten Bedingungen – ob auf Asphalt, Kies, Eis oder Schnee. Unsere Techniker nutzen dieses Feedback für detaillierte Verbesserungen und sorgen so dafür, dass der Polo GTI R5 auch weiterhin erfolgreich ist.”

Share.

About Author

Comments are closed.