Honda Performance Development nimmt mit dem NSX GT3 Evo an der SRO GT World Challenge America 2020 teil

0

This article is also available in: English (Englisch)

Die Entwicklungsfahrer Trent Hindman und Shelby Blackstock fahren zusammen im NSX GT3 Evo und bestreiten alle 13 Saisonrennen der SRO GT World Challenge America.

Hindman und Blackstock sind beide schon in den Langstreckenklassen Sports Car und Touring Car erfolgreich gewesen. Hindman hat die Fahrer- und Teammeisterschaft des IMSA GTD gewonnen und Blackstock im letzten Jahr aufeinanderfolgende Siege in Daytona und Sebring errungen. Der Wechsel in die Disziplin Grand Touring ist damit der natürliche nächste Schritt.

Blackstock, der für Racers Edge Motorsports antritt, sagte dazu: „Nach meinen Erfahrungen mit Langstreckenrennen in der TCR-Klasse könnte ich meine Weiterentwicklung nicht besser fortsetzen als mit einem Klassenchampion wie Trent und dem bewährten Acura NSX GT3 Evo.” Neben einer bereits vollen Rennsaison tritt Hindman in der IMSA-Langstreckenserie 2020 auch für Heinricher Racing an.

Nach dem Gewinn der SRO World Challenge GT Pro/Am Championship 2019 neben Racers Edge und mit den Fahrern Martin Barkey und Kyle Marcelli legen Acura Motorsports und HPD die Messlatte für die Saison 2020 hoch. Bei jedem Rennen oder Test werden sie der neuen Paarung jeden Technik- und Rennstreckensupport leisten.

John Whiteman, Manager von HPD Commercial Motorsports, sagte dazu: „Wir haben den Erfolg der Programme von Acura Motorsports gesehen und diese Paarung ist ein Beispiel dafür, wie unsere Produktlinie talentierte Fahrer zusammenbringen kann. Wir sehen darin eine Chance für Shelby und Trent, ihre Fähigkeiten im Rennen gemeinsam noch weiter auszubauen, und sind schon sehr gespannt darauf, was sie uns zeigen werden.”

Share.

About Author

Comments are closed.