Glickenhaus veröffentlicht Einzelheiten zum WEC-Hypercar

0

This article is also available in: English (Englisch)

Die Scuderia Cameron Glickenhaus hat Einzelheiten zu den Entwicklungsplänen für die Teilnahme seines Hypercars an der Langstrecken-Weltmeisterschaft sowie dessen Produktionsvariante bekannt gegeben. Der SCG007 fordert in der Königsklasse des Langstreckenrennens Toyota, Aston Martin und ByKolles heraus.

Das Hypercar, das von Grund auf neu konzipiert wurde, hat eine vorläufige Windkanalanalyse durchlaufen und wird derzeit umfassend im Windkanal getestet. Der amerikanische Hersteller will die Fahrzeugkonstruktion bis Juni abschließen, bis Ende Juli die Subsysteme montieren und das Auto selbst vor einer ersten Testfahrt im September fertig gebaut haben.

Das Hypercar mit einem Gewicht von 1100 kg und einem Preis von 2,17 Millionen US-Dollar wird mit einem 840 PS starken V6-Motor ausgestattet sein, der eigens von Glickenhaus entwickelt wurde. Diese Sechs-Zylinder-Einheit hat eine Kapazität von 3 Litern und verfügt über V-förmig angeordnete Zylinder.

Nach acht Jahren Partnerschaft werden die Scuderia Cameron Glickenhaus und Podium Advanced Technologies sich nun auch der WEC-Herausforderung gemeinsam stellen. Podium ist mit dem Design des Wagens betraut worden.

Share.

About Author

mm

Sam joined the UKi Media & Events automotive team in 2017, having recently graduated from the University of Brighton with a degree in journalism. For the newest addition to the editorial team, stepping into the assistant editor position signalled the start of a career in the subject he studied. Now deputy editor for Professional MotorSport World and Engine + Powertrain Technology International, Sam writes content for both of the magazines and websites.

Comments are closed.