Sentronics beliefert Formel 1 mit Kraftstoffdurchflussmessern

LinkedIn +

This article is also available in: English (Englisch)

Auch in der Formel-1-Saison 2020 liefert Sentronics einen zugelassenen und den Vorschriften entsprechenden Kraftstoffdurchflussmesser für alle Teams.

Das neue Messgerät ist eine Weiterentwicklung des Vorgängers FlowSonic Elite mit Anti-Aliasing und vollständiger Datenverschlüsselung. Die vollständige Verschlüsselung sorgt zusammen mit dem Safety Data Recorder der FIA dafür, dass authentische Daten von der FIA vertraulich eingesehen werden können. Für Teams ist sie absolut unzugänglich, sodass diese auch nicht die Borddaten der Kraftstoffversorgung dazu nutzen können, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Nach Abschluss des intensiven dreimonatigen Testzeitraums sieht das Unternehmen in dem neuen System den weltweit fortschrittlichsten Kraftstoffdurchflussmesser seiner Art. Er wurde schon für alle F1-bezogenen Wintertests verwendet und soll auch in der ganzen Saison 2020 zum Einsatz kommen.

2017 hatte die FIA die Lieferung des Kraftstoffdurchflusssensors für die Saisons 2018 und 2019 ausgeschrieben. Sentronics und sein Kraftstoffdurchflussmesser FlowSonic Elite gewannen die Ausschreibung. Seither ist der Sensor implementiert worden und wird auch in den anstehenden Rennen der Saison verwendet.

Am 20. November 2019 kündigte die FIA die verpflichtende Einführung eines sekundären Durchflussmessers namens FIA FFM an. Dieser muss in Reihe nach dem bereits verwendeten Durchflussmesser montiert werden.

Share this story:

About Author

mm

After spending the past six years working as a motorsport and high-end performance car mechanic, Callum now joins UKi Media & Events as an assistant editor. In this role he will use his vast practical knowledge and passion for all things automotive to produce informative pieces from a range of vehicle related sectors.

Comments are closed.